Allgemeine Geschäftsbedingungen

Übersicht:

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragspartner
  3. Angebot und Vertragsschluss
  4. Vertragssprache und Speicherung des Vertragstextes
  5. Gesetzliches Widerrufsrecht
  6. Preise, Versandkosten und Gefahrübergang
  7. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts
  8. Lieferfrist und Lieferung
  9. Höhere Gewalt
  10. Warenübernahme
  11. Zahlung und Aufrechnung
  12. Eigentumsvorbehalt
  13. Gewährleistungsrechte
  14. Sonstige Haftung
  15. Verbraucherinformationen
  16. Mündliche Nebenabreden
  17. Datenschutz
  18. Haftungsausschluss für Inhalte verlinkter Seiten
  19. Rechtsordnung und Gerichtstand
  20. Alternative Streitbeilegung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1 Für alle Lieferungen der LS Werbedesign GmbH an Kunden gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung.
1.2 Diesen AGB entgegenstehenden oder ergänzenden AGB oder sonstigen Bedingungen von Kunden werden nicht anerkannt und werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, LS Werbedesign GmbH stimmt diesen im Einzelfall ausdrücklich zu.
1.3 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragspartner
Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

LS Werbedesign GmbH
Steinenberger Straße 7
88339 Bad Waldsee
Deutschland

3. Angebot und Vertragsschluss
3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung durch den Kunden dar.
3.2 Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
(1) Auswahl der gewünschten Ware
(2) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“
(3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
(4) Betätigung des Buttons „Kasse“
(5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse, Anschrift und Passwort)
Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigten bzw. durch Schließen des Internet-Browsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Bestellbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Ein Kaufvertrag kommt erst mit dem Versand der Auftragsbestätigung per E-Mail oder mit der Übersendung der bestellten Ware zustande, je nachdem welches Ereignis früher eintritt.
3.3 Für Geschäftsbeziehungen mit Kunden, die nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, finden die Pflichten aus § 312i Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis Nr. 3 und S. 2 BGB keine Anwendung.

4. Vertragssprache und Speicherung des Vertragstextes
4.1 Die Vertragssprache ist Deutsch.
4.2 Der Vertragstext der Bestellung wird auf den internen Systemen der LS Werbedesign GmbH gespeichert.
4.3 Eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten und die Allgemeine Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail zugesendet. Die AGB kann der Kunde jederzeit auch unter https://www.schokocards.de/agb einsehen und als pdf-Dokument speichern und/oder ausdrucken.

5. Gesetzliches Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.

Beginn der Widerrufsbelehrung

5.1 Widerrufsrecht
Der Kunde hat das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, ab dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist:

  • die Ware in Besitz genommen hat, sofern er eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
  • die letzte Ware in Besitz genommen hat, wenn der Kunde mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die Waren getrennt geliefert werden;
  • die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat, wenn die Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;
  • die erste Ware in Besitz genommen hat, wenn der Vertrag auf die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum gerichtet ist

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das Muster-Widerrufsformular, welches ihm automatisch zugestellt wird, oder eine andere eindeutige Erklärung verwenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Der Widerruf ist zu richten an:

LS Werbedesign GmbH
Steinenberger Straße 7
88339 Bad Waldsee
E-Mail: info@schokocards.de
Telefon: +49 7524 9798 0

5.2 Folgen des Widerrufs
Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, haben wir dem Kunden alle Zahlungen, die wir von dem Kunden erhalten haben einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung, als die von uns angebotene günstige Standartlieferung gewählt hat) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen der Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nach dem welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet hat, an uns, LS Werbedesign GmbH, Steinenberger Straße 7, 88339 Bad Waldsee, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet. Gemäß § 357 Abs. 6 BGB trägt der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung. Der Kunde muss für einen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung
Sie können das Widerrufsformular hier im PDF-Format herunterladen.

5.3 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei:

  • Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
  • Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  • Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

6. Preise, Versandkosten und Gefahrübergang
6.1 Alle Preise für die von uns angebotenen Produkte gelten inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile zuzüglich Versandkosten.
6.2 Die Versandkosten werden den Kunden auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt. Weitere Steuern oder Kosten fallen nicht an. Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union fallen im Einzelfall weitere Kosten an, wie z.B. weitere Steuern und/oder Abgaben, etwa in Form von Zöllen, die vom Kunden zu tragen sind.
6.3 Für Verbraucher gilt:
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden auf diesen über. Wir tragen somit das Risiko eines Verlustes oder einer Beschädigung der Ware auf dem Transportweg zu dem Kunden.
6.4 Für Unternehmer gilt:
Soweit der Kunde Unternehmer ist, schulden wir hingegen nur die Übergabe der Ware an das von uns eingesetzte Transportunternehmen und haben insbesondere für dessen Verschulden bei der Durchführung der Lieferung nicht einzustehen. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf den Kunden über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben.

7. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes
Wenn der Kunde von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht gemäß Ziffer 5 Gebrauch macht (siehe Widerrufsbelehrung), hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

8. Lieferfrist und Lieferung
8.1 Wir liefern europaweit.
8.2 Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätestens innerhalb von 2-14 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.
8.3 Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, sendet das beauftragte Transportunternehmen die Ware nach maximaler Lagerzeit von zwei Tagen nach erfolglosem Zustellungsversuch an uns zurück, wobei der Kunde die durch die erfolglose Anlieferung entstandenen Mehraufwendungen zu tragen hat, soweit er diese zu vertreten hat
8.4 Für Unternehmer gilt:
a) Alle vereinbarten Lieferfristen gelten vorbehaltlich richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung, wenn wir die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben.
b) Sofern wir die Nichteinhaltung verbindlich zugesagter Fristen und Termine zu vertreten haben oder uns in Verzug befinden, beschränkt sich der Anspruch des Kunden auf Ersatz von Verzugsschäden auf insgesamt höchstens 5% des Rechnungswertes der vom Verzug betroffenen Lieferungen und Leistungen. Darüberhinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, der Verzug beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertretern.

9. Höhere Gewalt
In Fällen höherer Gewalt ruhen die vertraglichen Pflichten beider Parteien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung. Die Termine und Fristen für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen verschieben sich entsprechend. Dies gilt auch, wenn diese Ereignisse zu einem Zeitpunkt eintreten, in dem sich der betroffene Vertragspartner in Verzug befindet. Als Umstände höherer Gewalt gelten Umstände, die nicht in der Kontrolle der Vertragsparteien unterliegen sowie unvorhersehbare und unabwendbare Ereignisse wie Krieg, Rohstoff- oder Energiemangel, Streiks, Aussperrungen, behördliche Verfügungen, Epidemien, Pandemien, Unfälle, Betriebsstörungen sowie Lieferterminüberschreitungen von Vorlieferanten, sofern dieser Lieferverzug durch Gründe höherer Gewalt verursacht wurde. Jede Vertragspartei ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, falls die Lieferung hindernde Umstände nicht innerhalb angemessener Zeit entfallen. In Geschäftsbeziehungen mit Unternehmern ist eine Haftung von uns für die vorbezeichneten Lieferverzögerungen oder einer daraus erwachsenden Vertragskündigung ist ausgeschlossen. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, im Rahmen des Zumutbaren unverzüglich die erforderlichen Informationen zu geben und ihre Verpflichtungen den veränderten Verhältnissen nach Treu und Glauben anzupassen.

10. Warenübernahme
10.1 Für Verbraucher gilt:
Bei Erhalt der Ware wird der Kunde gebeten diese sofort auf eventuelle Schäden und auf Vollständigkeit zu überprüfen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.
10.2 Für Unternehmer gilt:
Bei Erhalt der Ware ist diese vom Kunden sofort auf eventuelle Schäden und auf Vollständigkeit zu überprüfen. Es gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlässt der Kunde die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war; versteckte Mängel müssen unverzüglich nach ihrer Entdeckung gerügt werden. Andernfalls gilt die Lieferung als genehmigt. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

11. Zahlung und Aufrechnung
11.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise auf Rechnung, , per PayPal oder Vorkasse.
11.2 Nur Zahlungen in Euro werden akzeptiert.
11.3 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir dem Kunden unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.
11.4 Der Kaufpreis ist mit Erhalt der Ware und Zugang der beiliegenden Rechnung sofort zur Zahlung fällig. Der Kunde kommt in Verzug, wenn die Zahlung nicht binnen 14 Tagen nach dem Fälligkeitseintritt erfolgt. Kommt der Kunde mit der Zahlung in Verzug, ist der Kaufpreis während des Verzugs mit 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen, soweit der Kunde Verbraucher ist.
11.5 Soweit der Kunde Unternehmer ist, schuldet er einen Verzugszins von 9% p.a. auf allen Verpflichtungen, mit denen er uns gegenüber in Verzug ist.
11.6 Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht, aus dem sich die Zahlungspflicht des Kunden ergibt.

12. Eigentumsvorbehalt
12.1 Für Verbraucher gilt:
Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
12.2 Für Unternehmer gilt:
Bei Verträgen mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung mit dem Kunden vor.
Der Kunde darf die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware weder verpfänden noch sicherheitshalber übereignen und hat uns Pfändungen, die auf Betreiben Dritter erfolgt sind, unverzüglich anzuzeigen.
Der Kunde darf die von uns gelieferte Vorbehaltsware im gewöhnlichen Geschäftsverkehr solange er nicht in Verzug ist, weiterveräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Nach der Abtretung ist der Kunde zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns jedoch vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.
Wir verpflichteten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden freizugeben, sofern ihr Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 15% übersteigt

13. Gewährleistungsrechte
13.1 Für Verbraucher gilt:
Bei allen Waren in unserem Shop bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte.
13.2 Für Unternehmer gilt:
a) Mängelansprüche bestehen nicht, wenn die gelieferten Sachen sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte bzw. gewöhnliche Verwendung eignen und eine Beschaffenheit aufweisen, die bei Sachen dergleichen Art üblich sind und die der Kunde nach Art der Sache erwarten kann. Für eine bestimmte Beschaffenheit hinsichtlich Geeignetheit oder Verwendungszweck stehen wir nur dann ein, wenn diese ausdrücklich vereinbart wurde; im Übrigen trägt der Kunde ausschließlich das Eignungs- und Verwendungsrisiko.
b) Eigenschaften von Mustern sind nur verbindlich, soweit sie ausdrücklich als Beschaffenheit der Ware vereinbart wurden.
c) Beschaffenheits- und Haltbarkeitsangaben sowie sonstige Angaben sind nur dann Garantien, wenn sie ausdrücklich als solche vereinbart wurden. Die Produktbeschreibungen stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.
d) Zur Mängelbeseitigung ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu gewähren. Bei Vorliegen eines Mangels werden wir nach unserer Wahl Nacherfüllung entweder durch Ersatzlieferung oder durch Nachbesserung leisten, sofern dessen Ursache bereits im Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag.
e) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz bzw. Ersatz vergeblicher Aufwendungen bestehen nur nach Maßgabe der Ziffer 14.2 und sind im Übrigen ausgeschlossen.
f) Sachmängelansprüche verjähren in 12 Monaten ab Anlieferung. Dieses gilt nicht, soweit das Gesetz längere Fristen vorschreibt.

14. Sonstige Haftung
14.1 Für Verbraucher gilt:
Es gelten die gesetzlichen Haftungsvorschriften.
14.2 Für Unternehmer gilt:
a) Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind sonstige und weitergehende Ansprüche des Kunden gegen uns ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadenersatzansprüche wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung sowie Ansprüche auf Aufwendungsersatz sowie für Ansprüche auf Ersatz eines sonstigen unmittelbaren oder mittelbaren Schadens – einschließlich Begleit- oder Folgeschaden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund. Vor allem haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden.
b) Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit zwingend gehaftet wird. Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur (i) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit; (ii) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
c) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch nicht beim arglistigen Verschweigen von Mängeln, für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes oder wenn wir eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben.
d) Soweit dem Kunden nach dieser Ziffer Schadensersatzansprüche zustehen, verjähren diese mit Ablauf der für Sachmängelansprüche geltenden Verjährungsfrist von 12 Monaten. Dieses gilt nicht, soweit das Gesetz längere Fristen vorschreibt.

15. Verbraucherinformationen
15.1 Wir haften nicht für telefonische Auskünfte oder Zusagen unserer Mitarbeiter.
15.2 Jede Empfehlung über den Einsatz unserer Produkte erfolgt nach bestem Wissen und soll der Beratung dienen.

16. Mündliche Nebenabreden
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.

17. Datenschutz
17.1 Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden von M&S Lehner GmbH Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet.
Beim Besuch unseres Internetangebots werden die aktuell von Ihrem PC verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem Ihres PC sowie die von Ihnen betrachteten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind uns damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt.
Die personenbezogenen Daten, die Sie uns z. B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitteilen (z. B. Ihr Name und Ihre Kontaktdaten), werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Wir geben Ihre Daten nur an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter.
Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie vorher ausdrücklich eingewilligt haben. Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.
17.2 Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.
17.3 Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen. Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:

LS Werbedesign GmbH
Ludwig Sieber
Steinenberger Straße 7
88339 Bad Waldsee
E-Mail: info@schokocards.de
Telefon: +49 7524 9798 0

18. Haftungsausschluss für Inhalte verlinkter Seiten
Soweit wir von unserem Internetangebot auf die Webseiten Dritter verweisen oder verlinken, können wir keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der dort bereitgestellten Inhalte und die Datensicherheit dieser Webseiten übernehmen.

19. Rechtsordnung und Gerichtsstand
19.1 Auf den vertraglichen Beziehungen zwischen LS Werbedesign GmbH und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
19.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und LS Werbedesign GmbH ist der Sitz von LS Werbedesign GmbH, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

20. Alternative Streitbeilegung
Als Online-Unternehmen ist LS Werbedesign GmbH verpflichtet, den Verbraucher auf die Plattform für die außergerichtliche Online Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar. Der Anbieter ist weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

Stand: Januar 2021

Allgemeine Geschäftsbedingungen (PDF)